Menschenrechte

Logo The Global CompactDie KTS HENGSTBERGER GMBH

  1. ach­tet und un­ter­stützt den Schutz der in­ter­na­tio­na­len Men­schen­rech­te
    • …durch den Ein­kauf von Wa­ren und Pro­duk­ti­ons­tei­len de­ren Her­kunft klar er­sicht­lich ist
    • …durch den ge­ne­rel­len Ein­kauf bei Her­stel­lern, de­ren Ethik und Po­li­tik un­se­ren Ein­kaufs­be­din­gun­gen ent­spre­chen
    • …durch den Aus­schluss der Ver­wen­dung von Kon­flikt­mi­ne­ra­li­en
  2. stellt si­cher, dass sie sich nicht an Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen mit­schul­dig macht
    • Wir ach­ten dar­auf, dass Her­stel­ler und Lie­fe­ran­ten un­se­ren Ein­kaufs­be­din­gun­gen ent­spre­chen
    • Wir be­zie­hen kei­ne Roh­stof­fe aus Kon­flikt­re­gio­nen
    • Wir ver­wen­den kei­ne Kon­flikt­mi­ne­ra­li­en oder Er­zeug­nis­se dar­aus
  3. wahrt die Ver­ei­ni­gungs­frei­heit und die wirk­sa­me An­er­ken­nung des Rechts auf Kol­lek­tiv­ver­hand­lun­gen
    • …durch un­se­re Zu­ge­hö­rig­keit zur Hand­werks­kam­mer
    • …durch un­se­re Fir­men­phi­lo­so­phie
    • …durch den Aus­schluss der Ver­wen­dung von Kon­flikt­mi­ne­ra­li­en
  4. tritt ein für die Be­sei­ti­gung al­ler For­men von Zwangs­ar­beit
    • …durch den Aus­schluss von Her­stel­lern und Lie­fe­ran­ten, die nicht un­se­ren Ein­kaufs­be­din­gun­gen ent­spre­chen
    • …durch den Aus­schluss des Be­zugs von Tei­len und Fer­ti­gungs­gü­tern aus Dik­ta­tu­ren und ähn­li­chen Un­rechts­re­gi­men
    • …durch den Aus­schluss der Ver­wen­dung von Kon­flikt­mi­ne­ra­li­en
  5. tritt ein für die Ab­schaf­fung von Kin­der­ar­beit
    • …in dem wir streng dar­auf ach­ten, nur nach­voll­zieh­ba­re und ein­wand­freie Pro­duk­te ein­zu­kau­fen
    • …durch den Aus­schluss von Her­stel­lern und Lie­fe­ran­ten, die nicht un­se­ren Ein­kaufs­be­din­gun­gen ent­spre­chen
  6. tritt ein für die Be­sei­ti­gung von Dis­kri­mi­nie­run­gen bei der An­stel­lung und in der Er­werbs­tä­tig­keit
    • Für uns zäh­len nur Qua­li­fi­ka­ti­on und Eig­nung. Das Ge­schlecht, die Re­li­gi­on und ähn­li­che As­pek­te des Pri­vat­le­bens ei­nes Men­schen spie­len da­bei kei­ne Rol­le
    • Wir zah­len un­se­ren Mit­ar­bei­tern das sel­be Ge­halt für glei­che Leis­tun­gen
  7. folgt dem Vor­sor­ge­prin­zip beim Um­gang mit Um­welt­pro­ble­men
    • …durch wie­der­ver­wend­ba­re Ma­te­ria­li­en
    • …durch hohe In­stand­set­zungs­tie­fe
    • …durch um­fas­sen­de Tests und Ma­te­ri­al­prü­fun­gen zum Zwe­cke der För­de­rung der Lang­le­big­keit un­se­rer Pro­duk­te
  8. setzt be­wusst auf die För­de­rung ei­nes grö­ße­ren Um­welt­be­wusst­seins
    • …durch über­durch­schnitt­lich ef­fi­zi­en­te Ge­bäu­de­tech­nik
    • …durch die Nut­zung er­neu­er­ba­rer En­er­gi­en und en­er­gie­spa­ren­der Kom­po­nen­ten
    • …durch Ein­bin­dung die­ses Ge­dan­kens in die Fir­men­phi­lo­so­phie
  9. be­schleu­nigt die Ent­wick­lung und Ver­brei­tung um­welt­freund­li­cher Tech­no­lo­gi­en
    • …durch Nut­zung ei­ge­ner Tech­nik­ent­wick­lun­gen
    • …durch den Ein­kauf von Um­welt­tech­no­lo­gie
  10. tritt ein ge­gen alle Ar­ten der Kor­rup­ti­on, ein­schließ­lich Er­pres­sung und Be­stechung
    • …durch kon­se­quen­te An­wen­dung un­se­rer Fir­men­phi­lo­so­phie
    • …durch eben­so kon­se­quen­te An­wen­dung un­se­rer Ein­kaufs­be­din­gun­gen